Verschiedene MySecondEar Hörgeräte

Ist dir bewusst, dass es sich um wahre Hochleistungsrechner handelt, wenn du dir die Hörsysteme von heute genauer ansiehst? Keine andere Technik bringt so viel Leistung in einem derartig kompakten und kleinen Design. Grundsätzlich kannst du zwischen zwei Hörgeräte Arten unterscheiden:

Beide Varianten sind nicht größer, als eine Kaffeebohne. Für dich bedeutet das, dass sie fast unsichtbar sind. Dieser Artikel informiert dich über folgendes:

  • Bauformen
  • Technik
  • Hersteller
  • Zubehör und nützliche Infos

Überblick der bekanntesten und besten Hersteller von Hörgeräten

Ganz ohne Operation

 Wenn du unter Hörverlust leidest und eine nicht invasive Lösung suchst, ist ein Hörgerät die perfekte Lösung für dich. Keine andere Methode ist derartig Erfolg versprechend. Kannst du dir vorstellen, wie vorteilhaft ein solches Hörgerät für dich sein kann? Damit stärkst du nicht nur die Beziehung zu Arbeitskollegen und deinen Freunden durch eine verbesserte Kommunikation. Ein Hörgerät bringt dir noch viel mehr Lebensqualität. 

Denn im Alltag kannst du damit nämlich genau das hören, was du willst, obwohl es so viele Geräusche gibt. Dieses schlaue Gerät schafft es tatsächlich, die Hintergrundgeräusche automatisch zu reduzieren. Mit einem Hörgerät nimmst du die Sprache wieder ganz klar und deutlich wahr und kannst verstehen, was zu dir gesagt wird. Hattest du früher Angst vor schwierigen Gesprächssituationen? Diese kannst du mit dem richtigen Hörgerät ohne Probleme meistern.

Die Bauformen

Wie bereits oben erwähnt, gibt es „hinter dem Ohr Hörgeräte“ und „im Ohr Hörgeräte“. In der Fachsprache wird von HdO oder IdO gesprochen.

Es gibt weitere Unterscheidungen:

 Im Ohr Hörgeräte:

  • IC - In the Canal - diese liegen teilweise im Gehörgang und sind fast unsichtbar
  • CIC - Completely In the Canal - liegen direkt im Gehörgang und sind unsichtbar
  • IIC - Invisible In the Canal - liegen direkt im Gehörgang und sind unsichtbar

Der wohl Größte Vorteil für dich als Hörgeräteträger ist das unsichtbare Design. Für Außenstehende kann ein solches Hörgerät daher nicht wahrgenommen werden. Die Anpassung erfolgt individuell, damit das Hörgerät perfekt in deinem Gehörgang sitzt. Wenn du unter einem leichten bis schweren Hörverlust leidest, eignet sich diese Ausführung am besten für dich.

Hinter dem Ohr Hörgeräte

  • Hörgeräte mit Schallschlauch - der Hörer sitzt im Gehäuse
  • Hörgeräte mit externem Hörer RIC - der Hörer im Gehörgang

Bei beiden Varianten bietet sich für dich ein Vorteil durch den hohen Tragekomfort. Auch diese Ausführung ist sehr dezent im Design. Solche Hörgeräte eignen sich für jede Art von Hörverlust.

IdO – Im Ohr Hörgeräte

Diese Variante wird direkt in deinem Gehörgang platziert. Von außen ist so ein Mini Hörgerät kaum zu erkennen. Im Verhältnis ist diese Art von Hörgeräten zwar relativ klein, trotzdem ist noch genug Platz für das Zubehör. Damit sind Lautsprecher, Mikrofon und Soundprozessoren gemeint. Diese werden zusammengeschlossen.

In diesem Fall hängt alles davon ab, wie dein Gehörgang beschaffen ist. Der Gehörgang muss nämlich groß genug ausgeprägt sein, damit diese Art von Hörgerät darin platziert werden kann. Wenn du einen leichten bis mittleren Hörverlust hast, kannst du dich nach einem solchen Mini Hörgerät umsehen. Zuvor machst du am besten einen ausführlichen Hörtest. Dabei findest du heraus, welches System das richtige für dich ist und zu deinem Hörverlust passt.

 Die wichtigsten Hersteller von Mini Hörgeräten:

  • Phonak Virto
  • Phonak Lyric
  • Oticon Opn IC
  • Signa Silk NX

HdO - hinter dem Ohr Hörgeräte

Diese Bauform ist entweder über einen Schallschlauch mit dem Passstück im Ohr verbunden oder über einen externen Hörer. Die kleinste Ausführung kannst du dir ungefähr vorstellen, wie eine Kaffeebohne, was die Größe betrifft. Die Platzierung erfolgt hinter dem Ohr. Den Schlauch versteckst du im Gehörgang.

Solche Hörgeräte eignen sich bei jeder Art von Hörverlust. Auch wenn dein Hörverlust hochgradig ist, kannst du auf solche Hörgeräte zurückgreifen und dich darauf verlassen. Die Leistungskraft dieser Hörgeräte ist beachtlich. Trotzdem ist das Design sehr dezent und unauffällig gehalten. Du hast die Auswahl aus unterschiedlichen Größen. Ausschlaggebend ist hier auch die Stärke der Batterie. In diesem Fall kannst du dich wiederum für ein Mini Hörgerät oder ein Superpower Hörgerät entscheiden.

Führende Hersteller von HdO Hörgeräten:

  • Oticon Opn
  • Signia Pure
  • Widex Clear
  • Phonak Marvel Audéo

Wie finde ich das passende Hörgerät?

Vielleicht fragst du dich auch, wie du das passende Hörgerät für deine Bedürfnisse findest. Ausschlaggebend ist, dass dein Hörgerät problemlos zu deinem Lebensstil passt. Es sollte daher deinen individuellen Ansprüchen so gut es geht entsprechen. Du selbst entscheidest, in welchen Situationen und wie oft du dein Hörgerät tragen willst. Diese Tatsache ist bei der Auswahl ausschlaggebend.

 

Wenn du zum Beispiel ein Hörgerät suchst, was dir im Alltag dabei hilft, Spaziergänge und normale Unterhaltungen mit wenigen Personen zu meistern, kannst du dich für die Basisklasse entscheiden.

Wenn du hingegen ein sehr aktiver Mensch bist, solltest du dich für ein Gerät aus der Oberklasse entscheiden. Diese Geräte glänzen nicht nur mit einer anpassbaren Spracherkennung, sondern auch mit einer Bluetooth Funktion und einem automatischen 360° Hören, sowie weiteren erstklassigen Technologien.

Tipps für deine Auswahl

 Damit du wirklich das passende Hörgerät für dich findest, solltest du ehrlich sein. Du hast eine immense Auswahl und solltest dir Zeit lassen, deshalb ist Geduld gefragt. Wenn dir ein Hörgerät nicht liegt, gibt es viele andere Möglichkeiten für dich. Nur so ist es überhaupt möglich, die richtige Ausführung zu finden und das Hörgerät entsprechend an deine Verhältnisse anzupassen. Auf gar keinen Fall solltest du dein Hörgerät ungenutzt im Schrank liegen lassen, weil du damit nicht zufrieden bist.

Was kostet ein Hörgerät?

Je mehr Leistung, umso höher die Kosten – daran kannst du dich orientieren. Somit sind das Design und die Technologie ausschlaggebend für den Preis von einem Hörgerät. Die Preisspanne liegt tatsächlich zwischen zehn und knapp 2000 Euro, nachdem du die Förderung der Krankenkasse abgezogen hast.

Was die Zuzahlung der Krankenkasse betrifft, so ist diese individuell von der jeweiligen Krankenkasse abhängig. MySecondEar unterstützt dich natürlich dabei einen Zuschuss von der Krankenkasse zu bekommen. 

Was kann ein Hörgerät aus der Oberklasse? - Kosten und Leistung

Selbstverständlich verfügt ein Hörgerät aus der Oberklasse über die typischen Basisfunktionen. Trotzdem freust du dich über zusätzliche technische Leistungen, wie zum Beispiel:

  • Übertragung von Telefongesprächen
  • Musik über das Hörgerät hören
  • Bluetooth nutzen
  • Höchster Tragekomfort in allen Situationen
  • Für sehr aktiven Lebensstil geeignet
  • HD Klangqualität
  • Rückkopplungsreduzierung
  • Rauschreduzierung
  • Richtmikrofon

Maximale Diskretion ist dir durch die unterschiedlichen Bauformen und Farben garantiert. Wenn du dich für die Oberklasse entscheidest, passt sich dein Gerät garantiert immer individuell an die Hörumgebung an. Hast du gewusst, dass es dir damit sogar möglich ist, 360° zu hören? Somit genießt du eine sichere Orientierung.

 Wenn du auf der Suche nach dem passenden Hörgerät aus der Oberklasse bist, darfst du mit Ausgaben von ca. 1200-2300 Euro rechnen. 

Was kann ein Mittelklasse Hörgerät?

 Mittelklasse Hörgeräte bieten sich für dich als Funktionalitätsbegleiter im Alltag an. Ein Hörgerät der mittleren Klasse erkennen Sprache, passen dementsprechend das Hörprogramm an und ermöglichen dir ein umfassendes Sprachverständnis. Dadurch genießt du jeden Tag zusätzlichen Komfort. Sollten in einem Gespräch Nebengeräusche auftauchen, können diese durch gezieltes Richtungshören unterbunden werden. Somit verstehst du deinen Gesprächspartner mit einem Mittelklasse Hörgerät deutlich und klar. Außerdem kannst du kabellose Verbindungen zwischen deinem Hörsystem und dem Handy, bzw. deinem Telefon oder deinem Fernseher nutzen.

 Was kostet ein Mittelklasse Hörgerät?

 Für ein Mittelklasse Hörgerät solltest du mit Ausgaben von 500-1200 Euro rechnen. Dies ist der Eigenanteil, nachdem du die Förderung der Krankenkasse abgezogen hast.

Was kann ein Basisklasse Hörgerät? 

Wenn du für eine grundlegende Hörversorgung sorgen möchtest, solltest du dich für ein Hörgerät der Basisklasse entscheiden. Dadurch verstehst du die Sprache optimal in der häuslichen Situation. Es werden vier Kanäle abgedeckt, was die Frequenzbereiche betrifft. Eine Rückkopplung wird bei jedem dieser Geräte unterdrückt. Meist gibt es vier Hörprogramme, die dir beim Hören helfen. Mit einem Basisklasse Hörgerät kannst du ohne Probleme mit jemandem sprechen oder auch bei normaler Lautstärke Fernsehen.

Was kostet ein Basis Hörgerät?

Ein Einstiegsklasse Hörgerät, bzw. ein Basisklasse Hörgerät kostet zwischen zehn und 500 Euro, nachdem die Zuzahlung durch die Krankenkasse abgezogen wurde.

 Welchen Betrag übernimmt die Krankenkasse für mein Hörgerät?

Seit dem 1. November 2013 wirst du von der Krankenkasse in Deutschland mit einem höheren Betrag unterstützt, wenn du ein Hörgerät benötigst. Die Übernahme der Kosten kann stark variieren, denn jede Krankenkasse behandelt den Fall individuell. Allgemein darfst du davon ausgehen, dass die Zuzahlung einen Eigenanteil zwischen zehn und 2000 Euro für dich bedeutet. Dies hängt davon ab, welche Ansprüche du an dein neues Hörgerät stellst. Auch wenn dein Budget relativ klein ist, kannst du einen vorteilhaften Hörerfolg erzielen.

Wo finde ich günstige Hörgeräte?

Gerne helfen wir dir dabei, das passende System für einen günstigen Preis zu finden. Lass dich am besten von uns direkt fachmännisch beraten, denn diese Beratung erfolgt völlig neutral. Wir helfen dir dabei, relevante Produkte für deine Zwecke zu finden. Du bekommst ausführliche Informationen und wir informieren dich über sämtliche führenden Hersteller.

Du profitierst von unserer langjährigen Erfahrung aus den letzten Jahren, denn wir haben schon sehr viele Hörgeräte angepasst. Deshalb sind wir genau die richtigen Ansprechpartner für dich, wenn du das perfekte Hörgerät dich auswählen und finden möchtest. Dasselbe gilt natürlich auch für weiteres Zubehör.

Kann ich mein Hörgerät versichern?

 Sollte dein Hörgerät mal beschädigt sein oder verloren gehen, hast du natürlich unterschiedliche Möglichkeiten zwecks Versicherung. Hierzu geben wir dir gerne Informationen für einen so genannten Hörgeräteschutzbrief und mehr. Deshalb musst du dir bei Situationen, wie zum Beispiel:

 Wasserschaden

  • Bruch
  • Diebstahl
  • Verlust

 keine Sorgen machen. Das wird alles von deiner Versicherung abgedeckt. Diesen Versicherungsservice genießt du bei sämtlichen Hörgeräteklassen.

 Wie finde ich den richtigen Akustiker für mein Hörgerät?

Interessierst dich für Hörgeräte und bist auf der Suche nach einem Akustiker in deiner Nähe? Gerne geben wir dir eine solche Empfehlung weiter, denn das bei unserem Service inklusive. Auf Wunsch können wir dir sogar Unterstützung bieten, einen Termin zu vereinbaren. Kontaktiere uns einfach über dieses Formular oder vereinbar gleich ein Beratungsgespräch mit uns.

HörakustikerHörgeräteHörverlustMagazinMysecondear

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.