Erklärung aktueller Hörsysteme auf anschauliche Art und Weise

Moderne Hörsysteme anschaulich erklärt

Die Fähigkeit zu hören umfasst noch viel mehr als nur die reine Verarbeitung von Tönen und Geräuschen. Deine Ohren ermöglichen dir einen Austausch mit der Außenwelt und vor allem mit anderen Menschen. Sie helfen dir dabei, dich im Raum zu orientieren, Geräuschquellen zu erkennen und so deine Umwelt besser einzuschätzen. Wie wichtig unser Hörsinn tatsächlich ist, merken wir häufig erst, wenn unser Hörsinn geschädigt ist. In vielen Fällen brauchen wir dann ein Hörsystem.

 

Es gibt viele Menschen, die unter Schwerhörigkeit leiden. Sie können Gesprächen nicht mehr folgen und meiden größere Gruppen. Leider isolieren sie sich häufig nach und nach. Manche Menschen mit Schwerhörigkeit vermeiden sogar diverse Umgebungen mit einer schwierigen akustischen Situation. Die Schwerhörigkeit macht den Alltag zunehmend kompliziert. Betroffene fühlen sich dann oft von der Außenwelt abgeschirmt.

Die Situation in Deutschland

In Deutschland gibt es zwischen 17 und 20 Millionen Menschen, die Schätzungen zufolge unter einer Hörminderung leiden. Stell dir vor, das ist ca. ein Viertel aller Einwohner Deutschlands!

Die Ursachen für Schwerhörigkeit können sehr vielfältig sein. Schwerhörigkeit kann sowohl plötzlich auftreten als sich auch über Jahre entwickeln. Manchmal dauert es sogar Jahrzehnte, bis sie sich bemerkbar macht. Treffen kann es ein Ohr oder beide. Es gibt unterschiedliche Ausprägungen der Schwerhörigkeit. 

Die Bedeutung von Hörsystemen

Ein anderer Begriff  für Hörsystem ist Hörgerät. Dabei handelt es sich um ein elektronisches Gerät, das aus den folgenden Teilen besteht:

  •  Lautsprecher
  • Verstärker
  • Mikrofon

Hörgeräte helfen Menschen mit unterschiedlich stark ausgeprägter Hörminderung, ihre Umwelt wieder besser wahrzunehmen. Das Mikrofon im Hörgerät nimmt die Schallwellen aus der Umgebung auf. Im Anschluss daran werden diese Schallwellen in elektrische Impulse umgewandelt. Der individuell vorliegende Hörverlust ist ausschlaggebend dafür, inwiefern die Signale verstärkt und weitergeleitet werden müssen. Die Übertragung erfolgt durch den Lautsprecher an das Mikrofon. Bei den modernen Hörgeräten handelt es sich um regelrecht intelligente Hightechgeräte. Diese Geräte sind sogar in der Lage, unterschiedlichste akustische Herausforderungen zu bestehen und richtig darauf zu reagieren. Mit einem solchen modernen Hörsystem wird sichergestellt, dass du sämtliche denkbaren Situationen perfekt meistern kannst. Wenn zum Beispiel in einer Gesprächssituation Windgeräusche aufkommen, machen dir diese mit einem modernen Hörsystem keine Probleme. Auch wenn in der Gruppe durcheinander gesprochen wird, entsteht daraus für dich keine schwierige Hörsituation.

Die Funktionsweise eines modernen Hörgerätes

Ein modernes Hörsystem funktioniert binaural. Das bedeutet, dass eine Funkverbindungen zwischen dem linken und dem rechten Hörgerät besteht. Somit bilden beide Geräte praktisch eine Einheit. Damit verbessert sich nicht nur dein Gehör, sondern auch deine räumliche Orientierung immens.

Es gibt Geräte der neuesten Generation, die noch weitere Funktionen haben. Du kannst sie zum Beispiel intuitiv über dein Smartphone steuern. Damit du in deiner Freizeit die volle Bewegungsfreiheit genießen kannst, gibt es noch weitere spezielle Ausführungen. Manche Geräte bleiben zum Beispiel auch bei starkem Regen dicht, und Verschmutzungen wie unter anderem Ohrenschmalz oder Staub stellen kein Problem dar.

Die moderne Technologie wirkt sich auch enorm vorteilhaft auf das Design aus. Hast du gesehen, wie viele Herstellermodelle bereits mit Designpreisen ausgezeichnet wurden?

Hinter-dem Ohr-Hörgeräte

Wie der Name schon sagt, findet das Hinter-dem-Ohr-Hörgerät (HdO) hinter deinem Ohr Platz. Bezüglich der Ausstattung kannst du unter verschiedenen Varianten wählen:

  •  mit normalem Hörschlauch
  • mit dünnem Schlauch
  • mit externem Hörer

Die aktuellen HdO-Geräte haben aber noch weitere Komfortmerkmale, die sich direkt beim Tragen des Gerätes bemerkbar machen. So sind zum Beispiel die Abmessungen besonders kurz gehalten. Die Geräte sind sehr leicht, und in puncto Optik kannst du sie an deine individuell bevorzugte Farbe anpassen lassen. Die Geräte sind zwar klein und unauffällig, weisen aber eine hohe Leistungsfähigkeit auf.

Ein riesiger Vorteil von einem Hinter-dem Ohr-Gerät ist, dass sich diese Variante für jede Art von Hörverlust eignet. Im Gegensatz dazu werden Im-Ohr-Hörsysteme meistens bei leicht- oder mittelgradigen Hörverlusten eingesetzt. 90 % aller Hörgeräteträger in Deutschland entscheiden sich für ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät.

Im-Ohr-Hörgeräte

Die Platzierung eines Im-Ohr-Hörgerätes erfolgt direkt in deinem Gehörgang. Dadurch kannst du es ganz unauffällig nutzen. Andere bemerken dann gar nicht, dass du ein Hörgerät trägst. Ein solches IdO-Gerät sollte fest im Gehörgang sitzen. Es muss individuell an die Form deines Gehörganges angepasst werden. Das kann ein Hörakustiker für dich erledigen. Wenn du einen leichten bis mittleren Hörverlust hast, dann kommt diese Variante für dich infrage. Ca. 10 % aller deutschen Hörgeräteträger entscheiden sich für diese Ausführung. Im-Ohr-Hörgeräte gibt es in drei unterschiedliche Bauformen:

 

  • Concha-Hörgeräte gehören zu den größeren IdO-Geräten und werden im sichtbaren Teil des Gehörgangs untergebracht. Damit sind sie zwar etwas auffälliger, dafür lassen sie sich aber sehr leicht bedienen und pflegen. 
  • ITC-Geräte (in the canal), auch Gehörgangshörgeräte genannt, sitzen etwas tiefer im Gehörgang. Sie sind ein wenig kleiner als Concha-Geräte und werden bei leichter bis mittelschwerer Hörminderung eingesetzt. 
  • CIC-Hörgeräte (comlete in the canal) sind die kleinsten Geräte. Sie werden sehr tief im Gehörgang platziert. Da sie aufgrund ihrer winzigen Abmessungen auch nur eine kleine Batterie haben, muss diese häufiger ausgetauscht werden. Sie eignen sich bei leichter Schwerhörigkeit.

Welche Vorteile bietet dir ein Hörsystem?

 Individuelle Anpassung an deine Umgebung

  •  Mithilfe der Störgeräuschunterdrückung kann dein Hörgerät störende Geräusche automatisch erkennen und diese ausblenden. So ergeben sich auch in schwieriger Umgebung endlich wieder entspannte Gespräche, wenn es z.B. laut ist. Die störenden Umgebungsgeräusche lenken dich jetzt nicht mehr ab.
  •  Mithilfe der Windgeräuschunterdrückung wird störendes Rauschen unterdrückt. So kannst du besonders die Zeit im Freien wieder mehr genießen, auch wenn der Wind mal sehr stark weht.
  • Die Nachhallunterdrückung eignet sich für Gespräche in großen Räumen. Manchmal hast du Probleme damit, dort die Sprache zu verstehen. Wird nun der Nachhall unterdrückt, vermindert das diesen Effekt stark, sodass du die Sprache wieder klar und deutlich verstehen kannst.

So verbesserst du dein Sprachverstehen

Mithilfe der Sprachanhebung erkennt dein Hörgerät automatisch, ob ein Störgeräusch oder eine Stimme empfangen wird. Ein modernes Hörgerät hebt die Worte deines Gesprächspartners akustisch für dich hervor. Gleichzeitig wird der Hintergrundlärm ausgeblendet.

Ein modernes Hörgerät verfügt über Richtmikrofone. Diese richten sich tatsächlich auf deinen Gesprächspartner aus. Dadurch kannst du dein Gespräch auch in einer lautstarken Umgebung führen.

Brauchst du ein Hörgerät?

Wenn du ein Hörgerät brauchst, dann musst du dir gar keine Sorgen machen, denn ein Hörgerät ist in der heutigen Zeit absolut keine Belastung mehr für dich. Du wirst damit viel Freude haben und gewinnst außerdem deine Freiheit zurück.

Am besten bist du bei deinem Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder auch bei deinem Hausarzt aufgehoben, wenn deine Ohren untersucht werden sollen. Eventuell werden noch andere Ursachen festgestellt, die dein Hörvermögen mindern. Ein typisches Beispiel ist ein Ohrenschmalzpfropfen. Dieser kann direkt entfernt werden. Dann benötigst du natürlich kein Hörsystem.

Wenn allerdings weiterhin eine Hörbeeinträchtigung bei dir besteht, können ein Hörtest und ein Tonaudiogramm Genaueres feststellen. Diese geben Aufschluss darüber, welchen Frequenzbereich dein Gehör noch wahrnehmen kann und bis zu welchem Grad dein Gehör beeinträchtigt ist. Sehr häufig tritt die sogenannte Altersschwerhörigkeit auf. In diesem Fall sind es ganz besonders die hohen Frequenzen, die der Betroffene nicht mehr wahrnehmen kann.

Wir bieten dir eine kostenlose Beratung

Bist du auf der Suche nach einem passenden Hörsystem? Gerne kannst du uns dahingehend kontaktieren. Unsere Experten unterstützen dich bei allen Fragen und finden das für dich passende Modell. Eine erste Höranalyse können unsere Hörakustiker schon am Telefon gemeinsam mit dir durchführen. Dann wird festgestellt, wo deine Hörschwächen liegen. Hast du erste spezielle Wünsche an dein zukünftiges Hörsystem? Es kommen noch viele weitere Fragen auf dich zu, um gemeinsam mit uns eine Lösung zu finden. Wir arbeiten ein individuelles Anforderungsprofil für dich aus. Der zweite Schritt ist die Anpassung deines Hörgerätes durch einen Hörakustiker. Du kannst dich gerne an uns wenden. Am besten informierst du uns im Vorhinein über deine Bedürfnisse und gibst uns alle dafür relevanten Daten. Zum Schluss erfolgt dann noch die Feineinstellung deines Hörgerätes. Auch das übernehmen wir gerne für dich. Unsere Fachleiter stehen dir von Anfang an beratend zur Seite.

 

HörgeräteWissenswertes

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.