Eine App für dein Hörgerät

Eine App für dein Hörgerät

Dein Hörgerät kannst du ganz bequem über dein Smartphone steuern. Dafür ist eine App notwendig. Diese kannst du ganz einfach herunterladen, um anschließend alles miteinander zu verbinden. Durch die Verknüpfung mit deinem Smartphone kannst du übrigens auch Musik streamen oder deine Telefonate beantworten und Gespräche führen. Die Übertragung von Sprache und Ton erfolgt direkt auf deine Hörhilfe. Somit kannst du alles bequem über das Display deines Smartphones steuern.

Ganz egal, ob dein Smartphone auf iOS oder Android läuft – für beide Betriebssysteme gibt es die entsprechenden Apps für dein Hörgerät.

Unterstützung durch die Hörgeräte-App

Mit einer App wird dein Smartphone quasi die Fernbedienung für dein Hörgerät. Dadurch kannst du sämtliche Einstellungen wie zum Beispiel die Lautstärke, die Soundeinstellungen und noch mehr steuern. Nutze die Möglichkeit, um zum Beispiel deine Lieblingsmusik anzuhören und wiederzugeben. Alternativ kannst du über die App und dein Smartphone auch Telefongespräche steuern. Eine besonders vorteilhafte Funktion einer solchen App ist allerdings auch, dass du dir zu jeder individuellen Situation dein gewünschtes Hörgeräteprogramm aussuchen kannst. Je nach Bedarf wählst du die Einstellung, die für deine aktuelle Umgebung die perfekte ist. Dazu zählen zum Beispiel:

 

  • Theater
  • Außenaktivitäten
  • Restaurant

 

Sämtliche Apps sind besonders individuell und intuitiv gestaltet, sodass sie durch ihre Benutzerfreundlichkeit besonders ansprechend für dich sind. Die Bedienung ist einfach erläutert, und so steht dem Gebrauch nichts im Wege.

Die richtige App für deine alltäglichen Bedürfnisse

Dein Ziel sollte sein, dass du dein Hörgerät so gut es geht in den Alltag integrierst. Deshalb bieten die Hörgerätehersteller eine praktische App für dein Smartphone. Grundsätzlich verfügen die meisten Hörgeräteträger nämlich über ein solches „schlaues“ mobiles Telefon. Damit kannst du nicht nur dein Hörgerät steuern, sondern auch weitere interessante Funktionen nutzen.

 

Mit einer Hörgeräte-App kannst du dein Smartphone mit deinem Hörgerät koppeln. Somit lässt sich zum Beispiel auf diskrete Art und Weise die Lautstärke deines Hörgerätes regeln. Die Einstellungen lassen sich problemlos an deine aktuelle Hörsituation anpassen. Außerdem hilft die App dir einzuschätzen, wie gut dein Gehör wirklich ist. So kannst du zum Beispiel Wörter mit Störgeräuschen abspielen lassen. Wenn du diese Wörter gut verstehen kannst, weißt du automatisch über dein Hörvermögen Bescheid. Trotzdem ersetzen solche Testergebnisse über eine App keine Diagnose bei einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt.

 

Mit speziellen Apps über Bluetooth kannst du TV-Programme, Musik und Anrufe über dein Hörgerät wiedergeben. Es gibt sogar Hersteller, die eigene Apps für den Tinnitus anbieten. So kannst du das unangenehme Klingeln, Pfeifen und Piepen in deinen Ohren mit Wellenrauschen oder etwas anderem überspielen. Du konzentrierst dich einfach auf andere Klänge und Töne.

Apps für die Kontrolle

Sehr viele Apps für dein Hörgerät unterstützen dich dabei, dass du dein Smartphone nutzt, um dein Hörgerät zu anzupassen. Damit kannst du zum Beispiel auch die Bluetooth-Einstellungen vornehmen, wenn es um Telefonate, Fernsehen oder Musikhören geht. Ergibt sich eine neue Hörsituation, passt du dein Hörgerät diskret über das Smartphone und die hilfreiche App an.

 

Es gibt sogar Fernbedienungen, die eine 360°-Mikrofonsteuerung haben. Damit kannst du beispielsweise Flugmodus, Batteriewarnton, Klang und Programm einstellen. Durch die Bewegungssensoren am Smartphone kann dir eine solche App ein ganz besonders präzises Hören ermöglichen. Dir werden dann unterschiedliche Stimmaktivitäten angezeigt.

Apps für einen Hörtest

Speziell entwickelte Apps mit Hörtest bieten dir diverse Möglichkeiten, anhand derer du einschätzen kannst, wie schwer der Grad deines Hörverlustes ist. So kannst du dich zum Beispiel optimal auf den echten Hörtest bei deinem Hals-Nasen-Ohren-Arzt vorbereiten. Solche Hörtest-Apps sind besonders vorteilhaft, wenn du vor dem Hörtest bei deinem Arzt nervös bist. Du kannst diese Nervosität mithilfe der App deutlich senken.

 

Apps für den Hörtest sind dafür gemacht zu prüfen, ob Wörter verstanden werden können, wenn sie mit Störgeräuschen hinterlegt sind. Im Alltag ergeben sich solche Situationen bei dir sicher oft, so zum Beispiel im Straßenverkehr oder im Restaurant. Denke aber daran, dass eine Hörtest-App keine Diagnose bei einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder bei einem Hörakustiker ersetzen kann.

Spezielle Tinnitus-Apps

Wenn du einen Tinnitus hast, kann eine Tinnitus-App dir weiterhelfen. Damit lassen sich nämlich die Symptome lindern. Meistens zeigt sich der Tinnitus durch ein ständiges Klingeln oder ähnliches Geräusch in deinen Ohren. Dieses Geräusch wird mit einem angenehmeren Klang über die Tinnitus-App überspielt. So lernst du quasi, wie du mit dem eigentlichen Störgeräusch durch den Tinnitus umgehst. Dafür stehen dir verschiedene Apps zur Verfügung. Wichtig ist vor allem, dass du dir von einem qualifizierten Audiologen eine Empfehlung für eine App geben lässt. Hast du gewusst, dass der Tinnitus ein anerkanntes Krankheitsbild ist? Deshalb solltest du damit unbedingt mit der notwendigen Sorgfalt umgehen.

Endlich kannst du besser hören

Es gibt sehr viele unterschiedliche Apps für Hörgeräte auf dem Markt. Viele davon helfen dir, die Probleme mit deinem Hörverlust im Alltag zu beheben. Zum Thema Hörminderung solltest du dich allerdings immer von einem Experten beraten lassen. Auf keinen Fall solltest du einfach irgendeine Anwendungssoftware nutzen und blind diverse Einstellungen vornehmen. Mache mit deinem Hörgerät keine Experimente mit solchen Apps, sondern konsultiere vorher unbedingt einen professionellen Audiologen. Wähle eine App auf Empfehlung eines ausgewiesenen Fachmanns, damit du einen besseren Höreindruck bekommst. Dadurch wird auch der Umgang mit deinem Hörsystem spürbar einfacher und du erlebst deinen Alltag als sehr viel bequemer und flexibler.



Hörgeräte

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.