Die richtigen Batterien für dein Hörgerät

Welche Batterien benötigst du für dein Hörgerät?

Ein Hörgerät ist ein kleines technisches Wunder der heutigen Zeit. Kannst du dir vorstellen, wie viel Know-how in einem solchen vorteilhaften Gerät mitsamt der verbauten Elektronik steckt? Dann leuchtet es dir wahrscheinlich auch ein, dass es nötig ist, dein Hörgerät mit Energie zu versorgen. Nur so kann es richtig funktionieren und dich im Alltag unterstützen. Die Energieversorgung erfolgt durch spezielle Hörgerätebatterien. 

In den meisten Fällen werden Mikrobatterien, bzw. Knopfzellen für das Hörgerät verwendet. Bestimmt hattest du schon einmal eine Knopfzelle in der Hand. Im Vergleich zu früher hat sich die Lebensdauer durch das Zink-Luftsystem in der Mikrobatterie maßgeblich verbessert.

Die Batterie für dein Hörgerät gibt es in folgenden Größen:

  • 10
  • 13
  • 312
  • 675

Grundsätzlich kannst du immer davon ausgehen, dass du dein Hörgerät mit mehr Energie versorgst, wenn die Batterie größer ist. Vorgegeben ist das allerdings durch die Bauform deiner Hörhilfe selbst. Diese ist auf den Energiebedarf des Hörgeräts abgestimmt.

Die Funktionsweise einer Hörgerätebatterie

Das Grundprinzip von einer Zinkluftsystem-Batterie ist relativ einfach. Die Batterieoberfläche verfügt über eingearbeitete Löcher. Durch diese Löcher kann Luft in das Gehäuse eindringen. Innen verbindet sich die Luft mit dem enthaltenen Zink. Es entsteht Zinkoxid. Die Folge der chemischen Reaktion ist also die Energie, welche von deinem Hörgerät in Form von Strom benötigt wird.

Zum Schutz sind die Löcher dieser Batterie allerdings ab Werk mit einer Schutzfolie versiegelt, bis du sie geliefert bekommst. Dadurch kann die Luft erst dann eindringen, wenn die Energie auch fließen soll. Sobald du die Folie entfernst und dein Hörgerät einsetzt, läuft die Energie für die Stromversorgung. Für dich bedeutet das aber auch, dass sich ab diesem Zeitpunkt die Batterie entlädt. Darum empfiehlt es sich, dass du deine Batterie in dem Hörgerät erst dann aktivierst, wenn du dein Hörgerät wirklich benutzt.

Welche Hörgerätebatterie benötige ich?

Grundsätzlich kannst du nicht jede Knopfzelle in dein Hörgerät einsetzen. Die richtige Größe ist für dein Hörgerät nämlich entscheidend. In Deutschland funktionieren die meisten Hörgeräte mit dem vertriebenen Typ 13. Hast du gesehen, dass die vier möglichen Batterien unterschiedliche Schutzfolienfarben haben? Diese sind:

  • Gelb
  • Braun
  • Orange
  • Blau

Wie lange hält meine Batterie im Hörgerät?

Von folgenden Kriterien ist es abhängig, wie oft du die Batterie in deinem Hörgerät tauschen musst:

  • Individuelle Nutzung
  • Leistung des Hörgeräts
  • Größe der Batterie

Je nach Modell kann es also sein, dass du deine Hörgerätebatterien alle 3-5 Tage oder alle drei Wochen austauschen musst, wenn du dein Hörgerät jeden Tag trägst.

Hörgeräte mit Akku

Du suchst eine Alternative zu einer Batterie für dein Hörgerät? Dann freust du dich sicher über die gute Nachricht, dass es auch einen Akku für diesen Zweck gibt.

Das integrierte Akkusystem bietet dir den immensen Vorteil, dass du nie wieder Batterien in deinem Hörgerät austauschen musst. Normalerweise hält ein Hörgeräte Akku einen Tag lang. Anschließend kannst ihn bequem zu Hause über Nacht aufladen. Du musst den Akku dafür nicht aus dem Hörgerät entfernen. Alternativ steht es dir frei, wiederaufladbare Batterien für dein Hörgerät zu nutzen. Es gibt nämlich auch Akkus, welche die Form einer handelsüblichen Knopfzelle haben. Zum Aufladen nutzt du entweder eine universelle Ladestation oder die herstellereigene Ausführung.

Wie lagere ich meine Hörgerätebatterien korrekt?

Wenn du deine Batterien für dein Hörgerät nicht benötigst, solltest du sie richtig lagern. Vermeide deshalb zu hohe oder zu niedrige Temperaturen. Am besten bewahrst du die Batterien bei Zimmertemperatur auf. So schöpfst du das maximale Energiepotenzial aus. Die schützende Folie deiner Batterien für das Hörgerät sollte keinen Schaden nehmen. Ansonsten kann Luft eindringen und einen chemischen Prozess begünstigen. Dieser führt zur Entladung der Batterie für dein Hörgerät.

HörgeräteMagazinWissenswertes

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.