Binaurale Hörgeräte

Dein Ratgeber für Hörgeräte an beiden Ohren

Ein Hörgerät ist ein hoch technisches Hilfsmittel. Du kannst es mit einem Computer vergleichen. Altmodische Hörhilfen sind mittlerweile Vergangenheit, denn sowohl Technik, als auch Optik haben sich stark verändert. Ein Hörgerät aus der heutigen Zeit ist viel mehr, als ein einfacher Hörverstärker. Du bedienst dich einer Reihe an besonderen Funktionalitäten. Auch von der so genannten Binauralität ist die Rede.

Dieser Ratgeber erläutert für dich, was hinter dem Begriff binaurale Hörgeräte steht und wie dich diese Funktion beim Hören unterstützt. Sehr gerne kannst du dich von unseren Hörgeräteexperten bezüglich Anpassung und Auswahl beraten lassen. Ruf uns an oder schick uns eine Nachricht zum Thema Hörverlust. Die Beratung erfolgt unverbindlich und kostenlos.

Heutige und frühere Hörgeräte im Vergleich

Kannst du dich auch noch an die ursprünglichen früheren Hörgerätemodelle erinnern? Diese können lediglich den Schall verstärken, der empfangen wird. Dies geschieht unabhängig voneinander. Ganz anders funktioniert es mit einem modernen binauralen Hörsystem. In den letzten Jahren wurde ein modernes Verfahren entwickelt. Dieses lehnt sich an das natürliche Hören an. D.h. für dich, dass sowohl das linke, als auch das rechte Hörgerät über Funk miteinander gekoppelt sind und kommunizieren. Für dich bedeutet es eine enorme Qualität, wenn die Hörsysteme miteinander kommunizieren können. Abhängig von der Ausgangssituation stimmen sich diese intelligent aufeinander ab.

Natürliches Hören mit einem binauralen Hörgerät

Das Gehirn schafft es, aus dem Schall die Sprache herauszufiltern und Störgeräusche zu unterdrücken. Dafür gibt es entsprechende Signale, um die Sprache zu verstehen. Es ist auch möglich, Sprache in einer akustisch anspruchsvollen Situation deutlich zu verstehen. Hast du ein Problem damit, wenn viel Lärm um dich ist, wie zum Beispiel in einem Restaurant oder in einer U-Bahn, bzw. im Bus? Wenn du denkst, dass du dein Gegenüber fast nicht mehr verstehen kannst, kannst du dir mit einem binauralen Hörsystem Abhilfe verschaffen. Dadurch verbesserst du deine gesamte Hörakustik maßgeblich.

Gerne kannst du dir auch eine ähnliche Situation vorstellen, wenn du zum Beispiel bei starken Windgeräuschen spazieren gehst. Ohne ein Hörgerät kannst du kein Gespräch führen. Ein binaurales Hörsystem schafft es automatisch zu überprüfen, von wo der Wind kommt und aus welcher Richtung das Sprachsignal ist. Es werden ausschließlich nur die richtigen Signale per Funk auf das andere Ohr übertragen. Das störende Windgeräusch wird effizient unterdrückt. Das funktioniert bei binauralen Hörsystemen noch viel besser, als bei herkömmlichen Hörsystemen. Eine weitere typische Situation ist es, wenn du mit einem Ohr telefonierst. Ein binaurales Hörgerät kann das erkennen und parallel dazu die Schallverstärkung unterdrücken. Zeitgleich werden die Geräusche aus dem Telefon und sämtliche Signale auch auf die andere Seite gesendet. So kannst du auf beiden hören Ohren das nötige hören.

Die Richtung des Mikrofons 

Mit neuen Systemen kannst du unabhängig von der Blickrichtung hören. Normalerweise ist das Mikrofon entsprechend der Blickrichtung ausgerichtet. Es kann aber vorkommen, dass du konzentriert von einem Computer sitzt und arbeitest. Trotzdem willst du dich vielleicht mit einer anderen Person unterhalten, die sich nebenbei oder hinter dir befindet. Ältere Hörsysteme stoßen in solchen Situationen an ihre Grenzen. Ganz anders sieht es mit einem binauralen Hörgerät aus. Ein binaurales Hörgerät dreht die Mikrofone genau in die Richtung, aus der das Signal für die Sprache kommt. Dadurch benötigst du keinen Blickkontakt mehr für eine problemlose Kommunikation.

Orientierung im Raum

Normalerweise werden zwei gut funktionierende Ohren benötigt, um damit problemloses Richtungshören zu gewährleisten und sich im Raum zu orientieren. Feinste Unterschiede werden vom Hörzentrum erkannt. Es wird zwischen dem linken und rechten Ohr sofort unterschieden, wenn Signale eintreffen. So kannst du dem Signal eine Position im Raum zuordnen und diese lokalisieren. Vom so genannten Kopfabschattungseffekt ist die Rede. Eine sichere Richtungseinschätzung ist sogar mit einem binauralen System für die Signalverarbeitung möglich.

HörgeräteHörverlustWissenswertes

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.