Die Aufgaben von einem Hörgeräteakustiker

Die Aufgaben von einem Hörgeräteakustiker

Hörspezialisten und Audiologen sind Experten rund um die Ohrgesundheit und können ein Hörgutachten bei Kindern und Erwachsenen erstellen. Diese Fachleute helfen dir bei einer Hörminderung, bzw. bei möglichen Ursachen. Wenn du zum Beispiel das Problem mit einem Tinnitus, bzw. mit einem Klingeln im Ohr hast oder eventuell deine Hörleistung durch zu viel Ohrenschmalz geschwächt ist, bist du dort an der richtigen Adresse. Ein Akustiker nimmt mit dir unterschiedliche Hörtests durch und empfiehlt dir die passende Vorgehensweise.

Für alle Belange halten wir ein Team von Experten für dich bereit, dazu zählen Hörspezialisten und Audiologen. Gemeinsam finden wir die beste Lösung, damit du optimal hören kannst. Unsere Akustiker sind zertifizierte Leute vom Fach. Das Ziel von unserem Team ist es, deine Lebensqualität zu verbessern. Wir bieten dir eine umfassende Beurteilung von deiner Hörkraft, sowie auch eine individuelle Beratung. So weißt du, welches das neueste und beste Hörgerät für dich ist.

Wann gehe ich zum Hörakustiker?

Hast du bereits einen Hörverlust wahrgenommen und hast du das Gefühl, dass du nicht richtig hören kannst? Eventuell benötigst du von jemand anderem einen Anstoß. Vielleicht wirst du auch von der Familie und anderen Bekannten und Freunden darauf hingewiesen, dass du nicht richtig hören kannst. Wenn die Vermutung einer Hörminderung vorliegt, solltest du keine Zeit verlieren. Der richtige Gesprächspartner ist in dem Fall ein Hörspezialist, bzw. ein Audiologe. Typische Beispiele für dich im Alltag sind, wenn:

  •  Laut Angehörigen solltest du dein Gehör überprüfen lassen
  • du hast Verständnisschwierigkeiten im Alltag
  • in überfüllten und lauten Räumen hörst du nicht richtig
  • Gespräche ermüden dich
  • du musst immer um Wiederholungen über das Gesagte bieten
  • dein Fernseher ist zu laut eingestellt

Deine persönliche Hörgesundheit

Nutze die Vorteile des Internets und informiere dich über eine mögliche Hörminderung, die bei dir vielleicht vorliegt. Du solltest dich so schnell es geht zu einem Hörakustiker oder einem Hals Nasen Ohren Arzt begeben. Im Internet verschaffst du dir nach kurzer Recherche einen groben Überblick über die eventuellen Gründe für deine Symptome.

 

Die ersten Lösungsansätze kannst du im Internet zu deinem Hörverlust recherchieren. In diesem Fall kannst du dich gleich noch zum Thema Audiologie und Akustiker informieren. Bei einem Hörspezialisten und geprüften Audiologen lässt du deine Ohren untersuchen. Dort wird dein Gehör eingehend überprüft und eine Lösung gefunden. Diese entspricht deinen individuellen Bedürfnissen. Wir bieten dir einen persönlichen und individuell zugeschnittenen Service an, den du sonst nirgends erhalten kannst. So findest du den ersten Hinweis auf dein Problem. Wir unterstützen dich bei der Lösungsfindung.

Wie kaufe ich mein Hörgerät?

Im Internet wirst du schnell fündig, denn du stößt höchstwahrscheinlich als erstes auf so genannte Hörverstärker. Ein Hörverstärker ist relativ günstig und bietet dir nur relativ wenige Funktionen. Dein Gehör ist aber sehr individuell und einzigartig - so ähnlich, wie dein Fingerabdruck. Deshalb kannst du dich nicht für eine Einheitslösung entscheiden, die dir im Alltag weiterhilft. Du musst zu einem qualifizierten Audiologen und Hörspezialisten gehen. Gemeinsam wird ein gutes Hörgerät ausgesucht und auch eingestellt. Im Internet solltest du deine Hörverstärker nach Möglichkeiten nicht kaufen. Dasselbe trifft auf private Verkäufe von gebrauchten Hörgeräten und ähnlichen zu. Deine Hörhilfe sollte immer an deinen Lebensstil angepasst sein. Das kann nur ein Hörspezialist oder Audiologe für dich tun.

Ein Erstgespräch mit dem Akustiker

Du vereinbarst mit einem Profi für Akustiker einen Termin für ein Beratungsgespräch. Bei diesem Termin werden deine Daten von der Krankenkasse eingelesen und es kommt zur Anamnese. Dein Akustiker erklärt dir deine Hörminderung. Du schilderst deine Probleme aus dem Alltag, um alle Informationen weiterzugeben. Eventuell liegt bei dir eine medizinische Vorerkrankung vor. Auch das darfst du mitteilen. Auch für den Fall, dass du eine Hörgeräteverordnung von deinem Hals Nasen Ohren Arzt dabei hast, darfst du diese vorliegen.

 

Nun wird eine Otoskopie durchgeführt. Dein Ohr wird mit einem Otoskop vom Hörakustiker überprüft. Eventuell wird ein Abdruck von deinem Gehörgang genommen. So kann bestimmt werden, welche Art von Hörgerät sich für dich eignet. Anschließend erfolgt ein Hörtest. Dieser Hörtest setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Die Sprachaudiometrie und die Tonaudiometrie kommen zum Einsatz. Beide werden in Dezibel gemessen. Die Staffelung sieht wie folgt aus:

 

  • Äußerst geringe Beeinträchtigung oder gar keine Beeinträchtigung bei bis zu 25 dB
  • geringe Schwerhörigkeit bei bis zu 40 dB
  • mittlere Schwerhörigkeit bei bis 60 dB
  • starke Beeinträchtigung bei bis 80 dB 
  • hochgradige Schwerhörigkeit ab 81 dB

 

Wenn eine Hörminderung bei dir vom Hörakustiker festgestellt wird, erfolgt eine Beratung zu unterschiedlichen Hörsystemen. Deine Vorlieben und Wünsche werden natürlich berücksichtigt. Du darfst dich frei für dein Hörsystem entscheiden. Die Kalibrierung und Anpassung erfolgt professionell. Sobald du mit deiner neuen Hörsituation zufrieden bist, vereinbarst du mit deinem Hörakustiker einen weiteren Termin, um alles fein abzustimmen.




BerufHörakustikerHörgeräteHörverlustWissenswertes

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.