Vulkan

Was ist das lauteste Geräusch auf der Welt?

Hast du dich vielleicht schon einmal gefragt, was das wirklich lauteste Geräusch auf der Welt ist? Vielleicht hast du dann auch an die Atombombe von Hiroshima gedacht. Eventuell fällt dir dazu der gigantische Ausbruch eines Vulkans ein. Und tatsächlich wurde das bisher lauteste Geräusch der Welt auch von einem Vulkanausbruch verursacht.

Krakatau - zwischen Java und Sumatra

Es war im August 1883, als es im Indischen Ozean zu einer globalen Naturkatastrophe kam. Auf der Insel Krakatau war ein Vulkan ausgebrochen mit verheerenden Folgen. Die Insel wurde weitestgehend zerstört. Bis dahin war kein lauterer Knall gemessen worden, dieser war sogar noch bis zu 4800 km entfernt zu hören, wobei der Schall dort erst vier Stunden später ankam.

Wie laut dieser Knall tatsächlich war, wird bis heute nur vermutet. Aufzeichnungen belegen allerdings einen Schalldruck von bis zu 180 dB. Damals war die Wissenschaft noch nicht so weit wie heute. Bei dem Ausbruch wurden auch viel Gestein und Asche in die Höhe geschleudert. Als Folge daraus entstanden zahlreiche Tsunamis mit Flutwellen, die mehr als 40 Meter hoch waren.

Bei diesem Ereignis versanken zwei Drittel der Vulkaninsel namens Krakatau im Wasser. Im Jahr 1927 tauchte dort ein neuer Vulkan aus dem Meer auf. Dieser Vulkan hat bis heute schon eine stattliche Höhe von 450 m erreicht und wächst immer noch weiter. Mehr als 100 Ausbrüche wurden in den letzten Jahren verzeichnet. 

Ein Vulkanausbruch ist somit bisher das lauteste Geräusch auf der Welt.

 

MagazinWissenswertes

Einen Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.