Glückliche Frau lachend

Der ultimative Hörgeräte Reinigungs - und Pflege- Guide

Ihr Hörgerät ist ein treuer Begleiter und versorgt sie alltäglich mit einem klaren Hörvermögen. Dabei ist es diversen Belastungen und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Hierzu zählen zum Beispiel Staub und Feuchtigkeit. Doch auch Schweiß und Cerumen (Ohrenschmalz) können dem kleinen Alltagshelfer zusetzen und zum Verstopfen der Mikrofone oder dem Verkleben der Lautstärkeregler führen.

Damit Sie keine Leistungsminderung des Gerätes erfahren, muss es regelmäßig und gründlich gereinigt und anschließend getrocknet werden. Wichtig ist dabei besonders die korrekte Durchführung, um eine lange Lebensdauer der Hörgerät zu begünstigen.

In diesem Reinigung- und Pflege-Guide erfahren Sie Schritt-für-Schritt, wie der richtige Umgang mit Ihrem Hörgerät aussieht. Zudem geben wir Ihnen 9 goldene Regeln an die Hand, die Sie unbedingt beachten sollten.

9 Regeln zur optimalen Reinigung von Hörgeräten

  • Reinigen Sie Ihre Hörgerät am besten täglich.
  • Bauen Sie die Reinigung als selbstverständlichen Schritt in Ihre Abendroutine ein.
  • Bedenken Sie bei der Reinigung, nie zu viel Feuchtigkeit an die Hörgerät zu lassen. Legen Sie Ihr Hörgerät nie in Wasser.
  • Nutzen Sie nur professionelles Zubehör für Ihr Hörgerät, um Beschädigung zu vermeiden.
  • Denken Sie an die richtige Trocknung im Anschluss an die Reinigung.
  • Wechseln Sie Ihre Schirmchen alle 1-2 Monate.
  • Wechseln Sie Ihre Filter alle 2-4 Wochen oder bei größerer Verschmutzung.
  • Schauen Sie sich unser Video zur Reinigung von Hörgeräten an.
  • Falls Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne per Mail oder telefonisch.

Reinigung der Hörgeräte

Die Reinigung der Hörgeräteist mit wenigen Handgriffen zu Hause erledigt. Generell zu beachten ist, dass Hörgeräte nie zu nass gereinigt werden sollten und auf keinen Fall in Wasser gelegt werden dürfen.

Wie oft sollten meine Hörgeräte gereinigt werden?

Generell gilt: Je mehr Schweiß oder Ohrenschmalz Sie produzieren, desto häufiger muss Ihr Hörgerät gereinigt werden. Im besten Fall sollten Sie allerdings täglich eine Reinigung vornehmen, um grobe Verschmutzungen zu entfernen und so optimalen Funktionserhalt zu garantieren. Bauen Sie die Reinigung ganz einfach in Ihre abendliche Routine ein. So wird die Durchführung - ähnlich wie das Zähneputzen - schnell zu einer Gewohnheit.

Was brauche ich zum Reinigen meiner Hörgeräte?

Folgendes Zubehör wird für die Reinigung benötigt:

  • Reinigungstücher, welche bereits befeuchtet sind
  • alternativ Reinigungsmittel/Desinfektionsmittel zum Befeuchten eines schonenden Reinigungstuchs
  • Bürstchen
  • Schlaufen
  • Trocknungszubehör

Wichtig ist, keine aggressiven Reinigungs- oder Spülmittel zu verwenden. Passendes Reinigungszubehör und -produkte können Sie in unserem Shop erwerben.

Reinigung Ihres In-dem-Ohr-Hörgerätes

Die Reinigung eines In-dem-Ohr-Hörgerätes ist einfach und schnell durchführbar.

  • Nehmen Sie ein bereits angefeuchtetes Tuch zur Hand oder feuchten Sie ein Tuch mit Reinigungsmittel an. Wischen Sie Ihr Hörgerät rundum gründlich ab.
  • Befreien Sie mit einem Bürstchen die Mikrofone von Staub und Schmutz. Machen Sie hierbei auch die Batterieklappe auf, um darin zu reinigen.
  • Verwenden Sie die Schlaufen, um Zusatzbohrungen/Belüftungsbohrungen zu reinigen. Stechen Sie dafür ganz einfach durch die Bohrungen durch.
  • Überprüfen Sie zuletzt den Zustand Ihres Filters. Wechseln Sie diesen bei Bedarf aus.

Reinigung Ihres Hinter-dem-Ohr-Hörgerätes mit Ex-Hörer

  • Nehmen Sie zuerst ein bereits befeuchtetes Tuch zur Hand oder feuchten Sie ein geeignetes Tuch mit Reinigungsmittel an. Wischen Sie das Gehäuse des Hörgerätes gründlich ab, um groben Dreck zu entfernen
  • Befreien Sie die Mikrofone mit Hilfe eines Bürstchens von Dreck. Durch die Reinigung der Mikrofone wird beispielsweise Rauschen verringert.
  • Falls vorhanden, ziehen Sie die Abstützung nach vorne ab und wischen Sie auch diese ab. Achten Sie darauf, dass Sie die Abstützungen nacheinander gereinigt werden, damit Sie die Seiten nicht vertauschen.
  • Die Reinigung des Ex-Hörers erfolgt analog.
  • Falls Sie statt Schirmchen eine Otoplastik haben, dann wird diese ebenfalls abgewischt. Die Belüftungsbohrungen werden durch Durchstechen mit der Schlaufe von Verschmutzungen befreit.
  • Zuletzt werden die Filter überprüft und bei Bedarf ausgewechselt.

Hörgeräte Schirmchen reinigen

Die Schirmchen werden abgenommen und ebenfalls mit einem Tuch abgewischt. Denken Sie daran, die Schirmchen alle 1-2 Monate auszuwechseln.

Reinigung Ihres Hinter-dem-Ohr-Hörgerätes mit Schallschlauch

  • Nehmen Sie zunächst eine angefeuchtetes Tuch zur Hand oder feuchten Sie eigens ein Tuch mit Reinigungsmittel an. Wischen Sie das Gehäuse des Hörgerätes gründlich ab, um den gröbsten Schmutz zu entfernen.
  • Legen Sie die Otoplastik auf das Sieb einer Reinigungsdose, in der Sie zuvor eine Reinigungstablette in Wasser aufgelöst haben. Tränken Sie die Otoplastik min 30 Minuten und geschlossenem Deckel in der Lösung. Für Zwischendurch ist eine Reinigung der Otoplastik mit einem feuchten Tuch möglich.
  • Befreien Sie die Otoplastik mit einem Puster vom Wasser und der Reinigungslösung. Setzen Sie dazu am Schallschlauch an und pusten Sie diesen gründlich durch. Auch die Belüftungsbohrungen können mit Hilfe des Pusters von Feuchtigkeit befreit werden.
  • Um verbliebene Verschmutzungen an der Otoplastik zu entfernen, werden zusätzlich Bürstchen und Schlaufen eingesetzt.

Hörgeräte trocknen

Die Trocknung Ihrer Hörgeräte ist mindestens genauso wichtig wie ihre Reinigung. Im alltäglichen Gebrauch ist Ihr Hörgerät viel Feuchtigkeit ausgesetzt - durch Schwitzen, Regen oder hoher Luftfeuchtigkeit. Um Schäden zu vermindern, ist es daher sehr wichtig, auf eine ordnungsgemäße und regelmäßige Trocknung zu achten. Am besten betten Sie Ihr Hörgerät jede Nacht in einer der folgenden Trockenoptionen.

Trocknungsmöglichkeiten für In-dem-Ohr-Hörgeräte

Trockenbehälter:

  • Legen Sie eine Trockenkapsel in den Trockenbehälter ein.
  • Öffnen Sie das Batteriefach Ihres Hörgerätes. Entnehmen Sie die Batterien. Legen Sie anschließend das Gerät mit geöffneter Batterieklappe in den Behälter.
  • Verschließen Sie den Behälter und lassen Sie Ihre Hörgerät über Nacht trockenen

Tipp: Die Kapseln sollten ausgetauscht werden, sobald diese weiß sind.

Optional kann auch eine elektronische Trocknung durchgeführt werden. Das passende Produkt dafür finden Sie hier.

Die elektrische Trocknung bietet den Vorteil, dass sie durch zusätzliche Wärme effektiver und schneller ist. Elektonische Trockenboxen schalten sich nach einem Trocknungsprozess automatisch aus. Es gibt auch Trockenboxen, die durch UV Licht eine antibakterielle Wirkung nachweisen.

Trocknung der Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte mit Ex-Hörer

Bei Akkugeräten - Trockenglocke (Oder optional eine Ladestation mit Trockenfunktion, wie zum Beispiel Phonak Charge and Care oder Signia Dry&Clean):

  • Legen Sie Ihr Hörgerät unter die Trockenglocke
  • Schalten Sie die Trockenglocke ein und lassen Sie das Hörgerät über Nacht trocknen.

Bei Batteriegeräten - Trockenbehälter:

  • Verwenden Sie einen Trockenbehälter. In diese wird eine Trockenkapsel eingelegt.
  • Entnehmen Sie die Batterien aus Ihrem Gerät und legen Sie es mit geöffnetem Batteriefach in den Behälter.
  • Lassen Sie die Hörgerät über Nacht in den verschlossenen Behälter trocknen.

Tipp: Ein Wechsel der Trockenkapsel ist nötig, sobald diese weiß ist.

Auch hier kann alternativ eine elektronische Trocknung durchgeführt werden.

Hinter-dem-Ohr-Geräte mit Schallschlauch trocknen

Puster:

  • Setzen Sie mit den Puster am Schallschlauch an und pusten Sie den Schlauch durch, um Feuchtigkeit daraus zu entfernen.
  • Pusten Sie auch die Belüftungsbohrungen mit dem Puster frei.

Trockenbehälter:

  • Statten Sie Ihre Trockenbehälter mit einer Trockenkapsel aus.
  • Legen Sie Ihr Hörgerät in den Behälter ein. Achten Sie dabei darauf, dass die Batterien entfernt und das Batteriefach geöffnet ist.
  • Verschließen Sie den Behälter und lassen Sie diese über Nacht stehen.

Auch hier kann alternativ eine elektronische Trocknung durchgeführt werden.

Sie haben weitere Fragen?

Lassen Sie sich hierfür gerne durch unsere Hörberater unterstützen.

Nehmen Sie bei Interesse hier Kontakt mit uns auf oder erreichen Sie uns telefonisch unter +49 30 3080 6040 (Deutschland), +43 720 816056 (Österreich oder +41 43508 46 42 (Schweiz)!