Hörgeräte Krankenkasse - Kostenübernahme 2021

Hörgeräte Zuzahlung – Wie viel übernimmt die Krankenkasse und wie oft?

Sie interessieren sich für Hörgeräte, stellen sich aber die Frage, welchen Anteil der Kosten die Krankenkasse für Sie übernimmt? In Deutschland ist es grundsätzlich möglich einen Zuschuss für ein notwendiges Hörgerät zu erhalten. Unser Ratgeber informiert Sie darüber, inwiefern es mit einem Zuschuss möglich ist, ein Hörgerät über die gesetzliche Krankenkasse zu beziehen. Vielleicht wird es Sie überraschen, dass die gesetzlichen Zuschüsse der deutschen Krankenkassen bis zu 1500 Euro für eine beidohrige Versorgung betragen können.

Krankenkasse Hörgeräte bei MySecondEar

 Hersteller Hörgerät Preis f. gesetzl. Versicherte
Phonak Phonak Audeo Marvel 30 Batterie 0€*
Phonak Naida Marvel 30 Batterie 0€*
Signia Signia Intuis 3 Batterie 0€*
Oticon Oticon Siya 2 Batterie 0€*
Widex Widex Enjoy 30 Batterie 0€*
ReSound ReSound Key 2 RIC Batterie 0€*
ReSound Key 2 HdO Batterie 0€*
ReSound Key 2 IdO Batterie 0€*
Starkey Starkey Livio 1000 RIC Batterie 0€*
Starkey Livio 1000 HdO Batterie 0€*
Bernafon Bernafon Nevara RIC Batterie 0€*
Bernafon Nevara HdO Batterie 0€*
Unitron Unitron Moxi Discover Next 3 Batterie 0€*
Unitron Stride Discover Next 3 Batterie 0€*
Audio Service Audio Service quiX G6 4  Batterie 0€*
Audio Service Stiline G6 4 Akku
Hansaton Hansaton Flow+ RIC Batterie 0€*
Hansaton Flow+ HdO Batterie 0€*
Hansaton Flow+ IdO Batterie 0€*
Interton Interton Ready 2 RIC Batterie 0€*
Interton Ready 2 HdO Batterie
Philips Philips 2000 RIC Batterie 0€*
Philips 2000 HdO Batterie

 

 

*MySecondEar Hörgeräte zum Nulltarif: Für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen mit Leistungsanspruch und ohrenärztlicher Verordnung. Zuzüglich der gesetzlichen Zuzahlung in Höhe von 10 € pro Hörgerät.

Der Ablauf der Hörgeräteverordnung

Damit Sie einen solchen Zuschuss in Anspruch nehmen können, müssen Sie eine so genannte ohrenärztliche Verordnung einer Hörhilfe vorlegen. Diese bekommen Sie vom Hals-Nasen-Ohrenarzt und ist Voraussetzung für die Kostenbeantragung bei Ihrer Krankenkasse. Ein entsprechender Hörverlust muss vorliegen. Im folgenden Ratgeber erhalten Sie alle Informationen zum Thema Hörgeräteverordnung und Kostenübernahme - sowohl für private, als auch für gesetzliche Krankenversicherungen. So können Sie sich bestens informieren und wissen ganz genau, welche Kosten auf Sie zukommen und was Sie für die Unterstützung der Krankenkasse benötigen.
Sobald Sie eine ohrenärztliche Verordnung von Ihrem Arzt erhalten, ist diese prinzipiell 1 Jahr lang gültig. Die meisten Krankenkassen fordern jedoch diese Verordnung bis 28 Tage nach Ausstellung. Deshalb sollten Sie so schnell wie möglich einen qualifizierten Hörgeräteakustiker besuchen um Ihr Hörgerät anpassen zu lassen. MySecondEar übernimmt die gesamte Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse, sobald Sie uns die Verordnung gegeben haben.

Informationen zur gesetzlichen Krankenversicherung

Der deutsche Markt bietet im Moment über 1000 Hörgeräte Modelle, die sich im Hinblick auf Funktion, Design und Preis unterscheiden. Für Sie muss es keine teure Angelegenheit sein, wenn Sie sich ein Hörgerät kaufen. Sie können nämlich als Kassenpatient auf Hörgeräte ohne Zuzahlung zurückgreifen. Bedenken Sie aber, dass Sie dann eine ärztliche Verordnung einlösen müssen.

Welche Hörgeräte Kosten übernimmt die Krankenkasse? (Bei beidohrige Versorgung)

Versicherung 1. Hörgerät 2. Hörgerät

Reparaturpauschale

(Pro Ohr)

AOK 685 532 125€
BKK 719 569 150€
TK 685€ 532€ 125€
Barmer 685€ 532€ 125€
DAK-Gesundheit 685€ 532€ 125€
IKK Classic 685€ 532€ 125€
KKH 685€ 532€ 125€
Knappschaft 650 494 120€
BIG 685€ 532€ 125€
HKK 685€ 532€ 125€
HEK 685€ 532€ 125€
LKK 650 494 120€

 

Die Krankenkasse zahlt immer den gleichen Festbetrag zu Ihrem Hörgerät dazu. Je nach Funktionsvielfalt und Form können Sie entscheiden, wieviel Sie zu ihren Hörgeräten dazu zahlen möchten. Der Versicherungsträger übernimmt nicht nur einen Teil der Kosten für das Hörgerät selbst, sondern auch den Service des Akustikers. Dafür gibt es gesetzlich festgelegte Beträge, die sogenannte Reparaturpauschale. Diese deckt auch ein Teil der Reparaturkosten ab. Je nach Hörgerät kann hier jedoch ein Eigenanteil für entstehende Reparaturen anfallen-dies erfolgt immer nach Rücksprache mit Ihnen.

Was muss ich tun, damit die Krankenkasse die Kosten übernimmt?

Wenn Sie möchten, dass die Krankenkasse die Kosten für Ihr Hörgerät übernimmt, müssen Sie als erstes einen Hals Nasen Ohren Arzt aufsuchen. Wenn bei einem Hörtest festgestellt wird, dass Sie eine Hörminderung haben, wird Ihnen eine solche Verordnung vom Hals Nasen Ohren Arzt ausgestellt. Diese Verordnung ist für Sie die Voraussetzung dafür, dass Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt. Gleichzeitig bedeutet es, dass Sie Anspruch auf ein Hörgerät ohne Zuzahlung haben.

In welchem Fall erhalte ich eine Hörgeräteverordnung von meinem Hals Nasen Ohren Arzt?

Damit Ihr Arzt eine Hörgeräteverordnung ausstellt, ermittelt er Ihren Hörverlust. Diese Ermittlung erfolgt mit einem Ton Audiogramm, sowie einem Sprach Audiogramm. Es gibt vorgegebene Kriterien, die bei dieser Untersuchungsmethode alle erfüllt werden müssen, damit Sie die gewünschte Hörgeräteverordnung ausgehändigt bekommen.

Ton Audiogramm

Wenn Ihr Hörverlust mindestens 30 dB beträgt, erhalten Sie eine Verordnung. Solche Werte werden mit einem Audiogramm ermittelt.

Sprach Audiogramm

In diesem Test wird der Freiburger Einsilbertest bei 65 Dezibel angewendet. Wenn Sie nicht mehr, als 80 % verstehen können, erhalten Sie eine Verordnung.

Das Bundessozialgericht hat festgelegt, dass die Krankenkasse als Leistung eine Unterstützung für Sie stellt, damit Ihre Benachteiligungen ausgeglichen werden. Deshalb steht Ihnen eine bestmögliche Angleichung nach dem Stand der Medizintechnik zu, damit Sie ein gesundes Hörvermögen erhalten. 

Wenn bei Ihnen der Hörverlust bereits an Taubheit grenzt, ist der so genannte Behinderungsausgleich sehr kostenaufwändig. Die Grundversorgung durch die gesetzliche Krankenheilgasse greift in diesem Fall meistens zu kurz. Daher gibt es seit dem 1. November 2013 einen erhöhten Festbetrag für solche Fälle. Dieser Betrag umfasst mindestens 786,86 Euro. Prozentual erhalten Sie auch für Ihr zweites Hörgerät einen Abschlag von 20 %.

Wie erfolgt die Messung von Schwerhörigkeit?

  • Keine oder nur geringe Beeinträchtigung: bis 25 dB
  • geringe Schwerhörigkeit: bis 40 dB
  • mittlere Schwerhörigkeit: bis 60 dB
  • starke Beeinträchtigung: bis 80 dB
  • hochgradige Schwerhörigkeit: ab 81 dB

Erst ab der letzten Stufe können Sie mit dem erhöhten Festbetrag rechnen.

Wie oft habe ich Anspruch auf ein neues Hörgerät der Krankenkasse?

Wir unterstützen Sie dabei, den Krankenkassenbeitrag von bis zu 1500 Euro zu sichern. Außerdem bekommen Sie mit unserer Unterstützung eine volle Förderung für das zweite Hörgerät.
Normalerweise kalkuliert die gesetzliche Krankenkasse eine Nutzungsdauer von sechs Jahren bei Hörgeräten. Wenn Sie ein Modell haben, das älter als sechs Jahre ist, bekommen Sie von der Krankenkasse einen Zuschuss für das neue und zukünftige Hörgerät. Der Gesetzgeber berechnet einen Abschlag von 20 %. Die entsprechende Differenz wird von uns übernommen, damit Ihre Kosten noch geringer für Sie ausfallen.
Haben Sie Fragen dazu? Sehr gerne können Sie sich von unseren Experten dazu kostenlos und unverbindlich beraten lassen. Wir informieren Sie über sämtliche Leistungen, die Ihnen zustehen. Wenn Sie bei uns ein Hörgerät kaufen, übernehmen wir die gesamte Abwicklung und auch die Abrechnung mit der Krankenkasse für Sie.

Informationen zur privaten Krankenversicherung

Grundsätzlich gibt es Abweichungen in Bezug auf Hörgeräte und privaten Krankenkassen. Sie können aber davon ausgehen, dass die medizinischen Kriterien bei der Hörverlust Feststellung durch den Hals Nasen Ohren Arzt dieselben sind. Es gibt aber maßgebliche Unterschiede, wenn es um die Erstattungsbeträge geht. Diese richten sich komplett nach den individuellen Vereinbarungen zwischen dem Patienten, bzw. Ihnen als Versicherten und Ihrer privaten Krankenversicherung.

Normalerweise bezahlt Ihre private Krankenkasse ein höherwertiges Gerät komplett. Das ist aber nicht immer 100 % sicher der Fall.

Deshalb können Sie sich komplett auf uns verlassen. Wir unterstützen Sie dabei, genau die richtige Hörhilfe auf dem Markt zu finden und anzupassen. Gemeinsam wählen wir das Beste für Sie aus. Außerdem versprechen wir Ihnen die Garantie, dass die Preise im Vergleich zu anderen Angeboten bei uns immer günstiger sind.

Welchen Anforderungen muss mein Hörgerät Modell ohne Zuzahlung entsprechen?

Damit Sie eine angemessene Qualität bei Ihrem Hörgerät bekommen, muss ein zuzahlungsfreies Hörgerät immer bestimmten Anforderungen entsprechen und diese erfüllen. Ein Hörgerät, das für einen Kassenpatienten kostenlos ist kann aber trotzdem mit kostenpflichtigen Modellen mithalten. Solche Modelle müssen sowohl modern ausgestattet, als auch digital sein. Zu den Mindestvoraussetzungen zählen daher:

  • Vier Frequenzkanäle
  • Drei Hörprogramme
  • Rückkopplungsunterdrückung
  • Digitale Klangverarbeitung

Nach den Richtlinien müssen individuelle Einstellungen von mindestens vier Frequenzbereichen oder mehr abgedeckt werden können. Außerdem müssen mindestens drei Hörprogramme vorhanden sein, um sich auf verschiedene alltägliche Situationen einstellen zu können. Damit störende Pfeifgeräusche vermindert werden können, muss eine Rückkopplungsunterdrückung vorhanden sein. Andere Nebengeräusche sollten ausgeblendet werden können.

Hörgeräte ohne Zuzahlung Test

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, welche Unterschiede es zu teuren zuzahlungspflichtigen Modellen gibt. Wenn das gewünschte Hörgerät über dem Festbetrag von 786,86 Euro für das neue Gerät liegt, müssen Sie die Differenz selbst bezahlen.

Zu den typischen Besonderheiten und Erweiterungen zählen folgende Eigenschaften:

  • Automatische Anpassung an diverse Hörsituationen
  • 360° hören
  • Frequenzkompression
  • Bluetooth Technologie

Wie funktioniert die Abrechnung über die Krankenkasse?

Wir übernehmen alles für Sie, wenn es um die Abrechnung mit der (gesetzlichen) Krankenkasse geht. D.h., dass Sie sich um gar nichts weiter kümmern müssen. Weil wir die Leistungserbringer sind, senden wir die Versorgungsanzeige und die Verordnung selbst direkt an Ihre Krankenkasse. Entsprechend den Preisvereinbarungen erhalten Sie Ihre Hörhilfe, genauso, wie es zuvor mit der Krankenversicherung ausgemacht wurde.

Wir unterstützen Sie!

Wenn Sie ein Hörgerät suchen, das perfekt zu Ihren Situationen im Alltag passen soll, unterstützen wir Sie zu 100 %. Sie können sich ganz auf unseren Service verlassen. Sollten Sie noch Fragen zum Thema Abrechnung, Zuzahlung, Preis oder Hörgeräte haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir informieren Sie nicht nur über das allgemeine Vorgehen bei einem Hörgeräteakustiker, sondern wir geben Ihnen sämtliche, detaillierte Hintergrundinformationen zu allen Leistungen, die mit Ihrem Hörgerät zusammenhängen. Deshalb sollten Sie nicht zögern, sondern am besten gleich einen unserer Hörgerätexperten kontaktieren. Unsere Informationen erfolgen neutral, unverbindlich und kostenlos. Mit uns ans Ihrer Seite können Sie bald besser hören. Wir freuen uns auf Sie!